Karpfenrute 10ft

10ft Karpfenruten liegen im Trend

Von alten Hasen wurde sie teils lange abgetan, doch eine Karpfenrute in 10ft hat definitiv so ihre Vorzüge. Das auf 3,05 m verkürzte Maß erleichtert den Transport und den Drill vom Boot. Wer keine brutalen Distanz-Würfe machen muss, wird eigentlich fast ausschließlich Vorteile erfahren. Selbst hartgesottene Angler an den großen Strömen setzen zunehmend 10 ft Ruten ein.

Karpfenrute 10ft

Auch beim Stalken ist diese gewichtssparende Rutenlänge ideal, denn im unwegsamen Gelände lässt sie sich besser führen sowie herauspendeln. Welche Karpfenrute mit 10ft eine probate Wahl darstellt, erfährst Du nachfolgend. Außerdem stellen wir Dir gute Hersteller in diesem Segment vor.

Karpfenrute 10ft – Einige Modelle im Vergleich

Bild
BezeichnungFOX Explorer Full ShrinkDaiwa Black Widow StalkerFOX EOS Pro Fox Horizon X3 AbbreviatedSonik XTRACTOR
Testkurve3 lbs3 lbs3,5 lbs3 lbs3,25 lbs
Transportmaß130 cm (2-teilig + Handteil teleskopierbar)157 cm (2-teilig)157 cm (2-teilig)159 cm (2-teilig)127 cm (2-teilig + Handteil teleskopierbar)
BesonderheitKann wahlweise auch als 8ft Rute gefischt werdenPreiswertAls kräftige Ausführung optimal für den großen StromBewährte Marken-SerieBesonders platzsparend

Karpfenrute 10ft – Darauf solltest Du bei der Auswahl achten

Testkurve

Auf Karpfenruten findet man bekanntermaßen keine Angabe des Wurfgewichts in Gramm. Stattdessen liest man z.B. 2,75 lbs oder 3 lbs. “Lbs” ist dabei der Plural von “lb”, welches für das lateinische Wort libra steht. Im Englischen ist das gleichzusetzen mit der Einheit Pfund. 1 lbs entspricht dabei 0,454 kg.

Die Angabe der genauen Testkurve ist leider wenig praxisrelevant. Sie beschreibt, welche Kraft nötig ist, um die Rute um 90 Grad zu biegen. Bei einer 3 lbs Rute sind dies also wenig aufschlussreiche 1,36 kg.

10 Fuß Karpfenrute
Auf der Unterseite des Blanks findest Du die Angabe der Testkurve.

Machen wir es kurz. Man muss nur folgendes wissen: Je höher die Testkurve ist, desto steifer fällt die Rute tendenziell aus. Steife Ruten sind dafür prädestiniert, weite Würfe zu ermöglichen, da sie sich kraftvoll “aufladen” lassen. Mit ihnen können schwere Bleie zuverlässig geworfen werden und massive Fische im Zaum gehalten werden. In der Regel kann man ab 3,25 lbs vom höheren Spektrum sprechen.

Mehr Emotionalität im Drill bietet zweifelsfrei eine geringe Testkurve. Der Fisch ist viel intensiver wahrzunehmen. Zudem bietet eine weiche Rute auf kurze Distanz den Vorteil, Fluchten besser abzufedern, sodass der Haken auch in einem vergleichsweise weichen Maul seltener ausschlitzt. Für das Angeln mit Schwimmbrot oder der Pose macht sich auch heute eine 2 lbs Rute absolut tadellos.

Während früher auch durchaus noch 1,75 lbs und 2 lbs Ruten von passionierten Specimen Huntern eingesetzt wurden, findet man im reinen Karpfensegment heute vor allem folgende Testkurven:

  • 2,75 lbs (Gut für 70-100 g Bleie)
  • 3 lbs (Gut für 90-120 g Bleie)
  • 3,25 lbs (Gut für 90-140 g Bleie)
  • 3,5 lbs (Gut für 100-140 g Bleie)

Die Angaben zum Wurfgewicht sollten nur als grobe Richtwerte gesehen werden. Hier hängt vieles auch von der Wurfdistanz ab. Auch an einer 3 lbs Rute lässt sich ein 200 g Blei/Stein noch behutsam vor die Steinpackung pendeln, während jene bei einem Gewaltwurf wahrscheinlich deutlich überlastet wäre. Bringst Du Deine Montage ohnehin per Boot aus, spielt das Wurfgewicht keine Rolle mehr, sondern nur der zu erwartende Fischbestand (Großkarpfen, Welse).

Alle genannten Testkurven ab 2,75 lbs bieten den Vorteil, dass Großkarpfen auch nach modernen Maßstäben (50 Pfund+) sicher ausgedrillt werden können.

Eine 10ft Karpfenrute hört zumeist bei 3,5 lbs auf. Es gibt keine besonders steifen Marker- und Spod-Ausführungen, weil jene im 12ft und 13ft Bereich einfach höhere Wurfweiten generieren.

Beringung

Eine 10ft Karpfenrute hat in der Regel 5+1 Rutenringe. Im Allgemeinen ist der Trend von vielen zu vergleichsweise wenigen Ringen weitgehend abgeschlossen.

Während sich zu Anfangszeiten sehr viele, kleine Ringe an den Karpfenruten befanden, sind es heute zumeist 5 bis 6. Dadurch wird die Reibung beim Wurf reduziert und die Montage kann auf größere Distanzen hinaus befördert werden. Einige Hersteller haben sich in diesem Zusammenhang hervorgetan. Eine SIC-Beringung leitet Wärme ab, wodurch die Reibungswärme reduziert wird und der ein oder andere, entscheidende Meter mehr drin sein kann.

Entscheidend für die Wurfweite ist auch der Durchmesser des Startrings. 40 mm gelten hierbei als optimal. Es werden auch Ruten mit 50 mm Startring angeboten. Die einhellige Meinung ist allerdings, dass jener nur noch marginale Effekte hat.

Aktion

Auch im Segment der 10 Fuß Karpfenruten werden unterschiedliche Aktionen angeboten. Die Extreme sind gemeinhin vollparabolisch (Rute biegt sich im Drill bis zum Handteil durch) bis Fast Taper (starkes Rückgrat; nur die Spitze biegt sich im Drill).

Im günstigen Spektrum findet man häufig die semiparabolische Aktion. Hier biegt sich die Rute in etwa zur Hälfte im Drill. Sie kann somit die Flucht großer Fische im Nahbereich sicher abfedern, gleichzeitig aber auch für weite Distanzwürfe aufgeladen werden.

10ft Karpfenrute
Schwere Karpfen lassen sich im Nahbereich am besten mit einer weichen Aktion ausdrillen.

Hochwertige Blanks können außerdem über eine progressive Aktion verfügen. Diese passt sich der Belastung aktiv an. Je größer die Last ist, desto mehr Anteile des Blanks arbeiten.

Griff

Das Griffteil ist ebenfalls von Bedeutung. Es soll sich in erster Linie natürlich angenehm greifen lassen. Auch im Bereich der 10ft Karpfenruten werden dabei 3 grobe Unterschiede gemacht:

  • Shrink/Duplon
  • Kork
  • Carbon oder Kohlefaser (Nackter Griff)

Shrink/Duplon ist im Angelsektor ein schwarzer Kunststoff, welcher sich im trockenen Zustand sehr angenehm fassen lässt. Die schwarze Optik ist dezent, wirkt aber trotzdem wertig. Nasse und kalte Shrink-Griffe können als unangenehm empfunden werden. Generell ist dieses Material sehr pflegeleicht – selbst starke Druckstellen lassen sich beseitigen, indem behutsam kochendes Wasser drüber geschüttet wird.

Kork bietet der Innenhand ein sehr angenehmes und warmes Gefühl. Eine 10ft Karpfenrute mit Kork-Griff ist am Handteil vergleichsweise dick. Du brauchst also auch entsprechend weite Butt Grips. Zudem kann Kork schneller abgegriffen und verfärbt aussehen. Hochwertiger Kork ist nicht günstig.

Zu beobachten ist bei den Karpfenruten darüber hinaus mitunter ein weitgehend “nacktes Griffteil”. Der Blank verläuft hinter dem Rollenhalter wie gehabt weiter – nur ganz am Ende ist oft etwas Shrink verarbeitet. Wer diesen Style favorisiert, sollte recht dünne Butt Grips bereithalten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Rute bei einem heftigen Biss sofort den Abflug macht.

Extras

Eine 10ft Karpfenrute kann mit diversen Extras aufwarten. Im Trend liegt in diesem Zusammenhang ein teleskopierbarer Teil, welcher die Transportlänge eines zweiteiligen Modells auf unter 1,30 m drücken kann. Hochwertige Ruten erlauben es, auch den eingefahrenen Teil fest zu fixieren, damit jener beim Transport nicht herumschlackert.

Ebenfalls von Nutzen sein kann ein Line Clip, welcher sich direkt am Blank – oberhalb von der Rolle – befindet. Durch diesen wird der Weg bei Fallbissen verlängert. Das kann auf große Distanzen bedeutsam sein, denn für gewöhnlich befindet sich zwischen Swinger/Hanger und Rolle kein Rutenring mehr, wodurch der Weg kurz ist und Bisse womöglich unbemerkt bleiben.

Damit eine Karpfenrolle universeller Größe zuverlässig an der Rute befestigt werden kann, hat sich bei Markenherstellern im Übrigen das Verbauen von 18 mm Rollenhaltern von Fuji als Standard etabliert.

Rollenhalter Fuji

Preis

Wie im Karpfensegment üblich, gibt es auch unter den 10ft Ruten gehörige Unterschiede beim Preis. Erste Low-Budget-Ruten von Markenherstellern gibt es ab ca. 40 Euro. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang die Daiwa Black Widow und die Fox Eos.

Auch JRC, Sonik, Starbaits und Zebco orientieren sich tendenziell an preisbewussten Karpfenanglern.

Hohe Ansprüche hinsichtlich Optik und Verarbeitung können durchaus schon ab 80 Euro zufriedengestellt werden. Nach oben hin sind dem Ganzen kaum Grenzen gesetzt. Es gibt sowohl Ruten von der Stange, als auch “Custom Rods”, die deutlich über 500 Euro kosten können. In den meisten Fällen ist es aber besser, die Hausaufgaben zunächst in Sachen Futter und Kleinteile zu machen – außer das Budget spielt ohnehin gar keine Rolle.

Karpfenrute 10ft – Wann ist sie im Nachteil?

Die Vorzüge hinsichtlich Gewicht, Transportmaß, Stalking, Angeln mit dem Boot usw. haben wir bereits zu Beginn erwähnt. Eine Karpfenrute mit 10ft kann allerdings auch das Nachsehen haben.

Im Vergleich zu 12ft und 13ft Ruten ist die maximale Wurfweite vermindert. Wer mehr als 60 Meter werfen möchte, tut sich mit einem längeren Modell deutlich leichter.

Auch der Standplatz der Ruten beim klassischen Ansitzen sollte bedacht werden. Gilt es, eine gewisse Vegetation am Ufer zu überwinden, bieten lange Karpfenruten auch eher Vorteile.

Karpfenrute 10ft – Welche Marken sind gut

Fox

Fox bietet diverse Rutenserien im 10 ft Segment an. Sogar Teleruten gehören wieder dazu (Fox Pro Tele 10ft 3 lb).

Am funktionellsten sind wohl die Explorer Rods, die wahlweise in 8 oder 10 ft gefischt werden können. Sie basieren auf den Blanks der bekannten Horizon X3. Die Pro Eos Traveller Rods fußen auf einem ähnlichen Konzept und können auch in variabler Länge gefischt werden.

Nash

Die renommierte Firma Nash hat folgende Bauserien für 10ft Ruten im Programm:

  • Dwarf
  • X Series
  • Colt
  • Scope

Daiwa

Seit jeher stellt Daiwa exzellente Rollen für das Karpfenangeln her. Doch auch unter den 10ft Karpfenruten hat der japanische Hersteller probate Lösungen zu bieten. So bewährt sich seit Jahren die preiswerte Black Widow auch in 10 Fuß.

Für anspruchsvolle Angler gibt es z.B. die Infinity Stalker Carp oder die Emblem Carp. Zudem führt auch Daiwa wieder eine Telerute, die 10 Fuß hat (Crosscast Tele Carp).

Trakker

Die Marke Trakker ist vor allem für das hauseigene Tempest-Zeltsystem bekannt, welches sich in kürzester Zeit auf- und abbauen lässt. Jedoch hat die Firma auch gute 10ft Karpfenruten im Programm. Dazu zählen mehrere Serien:

  • Trinity Cork (3 lbs & 3,5 lbs)
  • Defy (3 lbs & 3,5 lb)
  • Propel (3 lbs & 3,5 lbs)

Century

Die englische Firma Century baut herausragende 10ft Karpfenruten, die allerdings auch ein hohes Budget erfordern. Da der Hersteller für extreme Wurfweiten geschätzt wird, ist die Auswahl unter den kurzen Ruten etwas eingeschränkter. Die Fat Boy Slim FBS wird z.B. in 10ft angeboten. Vergleichsweise günstig ist ferner die Black Max 2.